Bestellen Sie das Antibiotikum Amoxicillin in unserer Online-Apotheke in Österreich. Alle Informationen zum Medikament finden Sie hier

Müdigkeit, Schluckbeschwerden, starkes Fieber und anhaltende Schnupfen sind Anzeichen einer bakteriellen Infektion der Atemwege. Wenn diese Symptome auftreten, müssen Sie dringend ins Krankenhaus gehen und sich untersuchen lassen. Wenn die Diagnose bestätigt ist, ist ein zuverlässiges Antibiotikum erforderlich, um die Krankheit zu bekämpfen.

Amoxil (Amoxicillin) wird in österreichischen Apotheken verkauft. Amoxil (Amoxicillin) gilt als zuverlässiges Medikament gegen bakterielle Infektionen. Es zerstört schädliche Mikroorganismen und verbessert schnell den Zustand des Patienten. Das Medikament ist wirksam bei geschwächter Immunität und sicher für Kinder.

Man kann Amoxicillin nicht nur bei den Erkrankungen der HNO-Organe und der Atemwege kaufen. Es wird zur Behandlung von Infektionen des Magen-Darm-Trakts, des Urogenitalsystems, der Haut und der Weichteile angewendet. Das Antibiotikum ist auch nützlich bei Sepsis, Lyme-Borreliose, Salmonellose und Listeriose. In Kombination mit anderen Arzneimitteln hilft Amoxil (Amoxicillin) bei der Überwindung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren.

Amoxil (Amoxicillin) Antibiotikum Verpackung  mit Kapseln Zwei Kapseln Amoxicillin mit Dosierung 500 mg

Amoxil (Amoxicillin)

0/5 Alle 0
  • ab €26.00 (inkl. MwSt. und Arztgebühr)
  • 250mg
  • 500mg
  • Anweisung
Dosierung Menge Preis  
250mg 60 Kapseln 60 Kapseln €36.00 kaufen
250mg 90 Kapseln 90 Kapseln €51.00 kaufen
250mg 120 Kapseln 120 Kapseln €68.00 kaufen
250mg 180 Kapseln 180 Kapseln €91.00 kaufen
250mg 270 Kapseln 270 Kapseln €128.00 kaufen
Dosierung Menge Preis  
500mg 10 Kapseln 10 Kapseln €26.00 kaufen
500mg 30 Kapseln 30 Kapseln €35.00 kaufen
500mg 60 Kapseln 60 Kapseln €50.00 kaufen
500mg 90 Kapseln 90 Kapseln €69.00 kaufen
500mg 120 Kapseln 120 Kapseln €87.00 kaufen
500mg 180 Kapseln 180 Kapseln €117.00 kaufen

Amoxil (Amoxicillin) FAQ's:

Beschreibung des Medikaments

Amoxil ist ein Breitbandantibiotikum, das zur Gruppe der Penicilline gehört. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Amoxicillin. Das Medikament wirkt bakterizid und zerstört die Erreger der Krankheit.

Wie alle Penicilline wirkt Amoxil mild auf den Körper. Das Medikament hat eine schwache Wirkung auf die Mikroflora des Magens und verursacht selten Dysbiose. Aufgrund des geringen Risikos von Nebenwirkungen darf das Antibiotikum Kinder über 6 Monate hinweg einnehmen.

Amoxicillin ist in Österreich aufgrund der kurzen Behandlungsdauer sehr beliebt. Leichte bis mittelschwere Infektionen können in nur 5-7 Tagen überwunden werden. Die Anwendung des Antibiotikums während 10 Tagen ist nur in fortgeschrittenen Fällen erforderlich.

Um schnell mit der Behandlung einer Infektion beginnen zu können, sollten Sie Amoxil für eine Hausapotheke bestellen. Das Medikament wirkt auf fast alle gängigen Stämme von pathogenen Bakterien.

Bei welchen Krankheiten wird Amoxicillin verschrieben?

Das Antibiotikum wirkt gegen verschiedene Arten von Bakterien:

  • Staphylococcus spp.;
  • Neisseria gonorrhoeae;
  • Escherichia coli;
  • Streptococcus spp.;
  • Neisseria meningitidis;
  • Salmonella spp. und andere.

Penicillinase-resistente Mikroorganismen sind resistent gegen Amoxicillin. Das Arzneimittel wirkt nicht bei Infektionen, die durch Staphylokokken- und Clostridienstämme verursacht werden.

Amoxil (Amoxicillin) sollte bei folgenden Krankheiten eingenommen werden:

  • Infektionen der Atemwege und der HNO-Organe (Lungenentzündung, Pharyngitis, Mandelentzündung, Mittelohrentzündung);
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems (Blasenentzündung, Pyelonephritis, Zervizitis, Gonorrhö);
  • bakterielle Läsionen der Haut und der Weichteile (Erysipel, Impetigo);
  • Verdauungsinfektionen (Enterokolitis, Peritonitis, Cholezystitis, Gastritis, Ruhr);
  • Meningitis;
  • Lyme-Borreliose;
  • Leptospirose;
  • Listeriose.

Das Antibiotikum verstärkt die Wirkung von Arzneimitteln zur Behandlung von Magengeschwüren. Darüber hinaus wird empfohlen, Amoxil zur Vorbeugung von Endokarditis zu kaufen.

Wie wirkt das Medikament?

Amoxicillin verhindert die Bildung der Bakterienzellwand, die zu ihrer Auflösung führt. Es beginnt 15 Minuten nach Einnahme der Pille zu wirken, und die Wirkung hält bis zu 8 Stunden an. Das Medikament wirkt sich nicht auf gesunde Zellen aus.

Zur Behandlung von Infektionen durch resistente Bakterien wird Amoxicillin mit Clavulansäure kombiniert. Eine zusätzliche Komponente neutralisiert die Penicillinase und ermöglicht es dem Antibiotikum, gefährliche Mikroorganismen zu zerstören.

Anwendung des Medikaments

Das Arzneimittel wird vor oder nach einer Mahlzeit oral eingenommen, ohne zu kauen. Die Tablette muss mit viel Wasser oder einem alkoholfreien Getränk abgewaschen werden. Während der Behandlung ist es wichtig, ein Wasser-Elektrolyt-Haushalt aufrechtzuerhalten. Der Patient sollte mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken.

Erwachsene sollten 3-mal täglich 250-500 mg Amoxicillin oder 2-mal täglich 500-1000 mg Amoxicillin einnehmen. Bei schweren Erkrankungen kann die tägliche Dosis des Arzneimittels auf 3-6 g erhöht werden, die Therapie dauert in der Regel 5-7 Tage. Bei Infektionen durch Streptokokken wird die Einnahme des Arzneimittels verlängert.

Für Kinder mit einem Körpergewicht von weniger als 40 Kilogramm stehen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • 2-mal täglich 25-45 mg pro 1 kg Körpergewicht;
  • 40-90 mg / kg 3-mal täglich;
  • 3-mal täglich 100 mg / kg - nur bei schweren Infektionen.

WARNUNG: Amoxicillin sollte 2 weitere Tage nach dem Verschwinden der Symptome eingenommen werden. Wenn Sie die Behandlung vorzeitig abbrechen, steigt auch das Risiko für Rückfälle und Infektionskomplikationen.

Was ist der Unterschied zwischen Amoxil (Amoxicillin) und anderen Penicillinen?

Amoxil wird besser resorbiert als andere Penicilline. Bei Einnahme der Pille gelangt mehr Wirkstoff in den Blutkreislauf, was die Wirksamkeit der Behandlung erhöht. Bei anderen Parametern unterscheidet sich Amoxicillin kaum von Penicillin. Beide Medikamente sind bei sachgemäßer Anwendung unbedenklich und verursachen selten Nebenwirkungen. In einigen Apotheken in Österreich ist Amoxil der einzige Vertreter der Antibiotika der Penicillingruppe.

Wer sollte das Medikament nicht einnehmen?

Amoxicillin ist bei einer Reihe von Krankheiten kontraindiziert:

  • Asthma bronchiale;
  • infektiöse Mononukleose;
  • Heuschnupfen;
  • schweres Leberversagen;
  • Kolitis durch den Einsatz von Antibiotika verursacht;
  • allergische Diathese.

Nehmen Sie das Medikament nicht bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen Penicilline und Cephalosporine ein. Außerdem wird Amoxil normalerweise während der Stillzeit nicht verschrieben.

Schwangere dürfen das Antibiotikum mit Vorsicht anwenden. Obwohl es in Österreich keine Fälle von Amoxil-bedingten Entwicklungsstörungen des Fetus gab, sollte der Patient während der Behandlung unter ärztlicher Aufsicht stehen. Im Alter sollten reduzierte Dosen des Antibiotikums eingenommen werden.

Kann man Amoxil (Amoxicillin) und Alkohol kombinieren?

Das Trinken von Alkohol während der Behandlung einer bakteriellen Infektion wird nicht empfohlen. Die Kombination von Amoxicillin und Ethylalkohol erhöht die Belastung der Leber und provoziert das Auftreten von Nebenwirkungen. Darüber hinaus schwächt Alkohol das Immunsystem, was die Genesung verlangsamt.

Ist es sicher, das Medikament einzunehmen?

Um die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen bei der Behandlung einer bakteriellen Infektion so gering wie möglich zu halten, empfiehlt es sich, Amoxicillin zu bestellen. Beschwerden während der Einnahme des Arzneimittels treten bei nicht mehr als 12% der Patienten auf. Am häufigsten werden Dyspepsie, Übelkeit, Erbrechen und Geschmacksveränderungen beobachtet, es können jedoch auch andere Störungen auftreten:

  • Schwindel;
  • Kopfschmerzen;
  • Rhinitis;
  • Atembeschwerden;
  • Urtikaria, Ödeme und andere allergische Reaktionen.

Amoxicillin ist eines der sichersten Antibiotika in österreichischen Apotheken. Ein antibakterielles Mittel führt selbst bei Säuglingen und älteren Menschen selten zu einer negativen Reaktion des Körpers.

Alle 0 Bewertungen anzeigen...

Bewertung