Altace (Ramipril) bei der Online Apotheke bestellen

Der ACE-Hemmer Ramipril kann einen zu hohen Blutdruck effektiv senken. Eine Behandlung mit Ramipril kann den Bluthochdruck bei Patienten senken, die ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkte, Schlaganfälle oder Aneurysmen haben. Es ist auch zur Behandlung von Patienten geeignet, die an Bluthochdruck als Folge von Diabetes, an Herzinsuffizienz oder Nierenerkrankungen leiden.

Altace (Ramipril) online bestellen Altace (Ramipril) Kapseln 5mg

Altace (Ramipril)

4.5/5 Alle 2
  • ab €26.00 (inkl. MwSt. und Arztgebühr)
  • 2.5mg
  • 5mg
  • 10mg
  • Anweisung
Dosierung Menge Preis  
2.5mg 30 Kapseln 30 Kapseln €28.00 kaufen
2.5mg 60 Kapseln 60 Kapseln €51.00 kaufen
2.5mg 90 Kapseln 90 Kapseln €73.00 kaufen
Dosierung Menge Preis  
5mg 30 Kapseln 30 Kapseln €39.00 kaufen
5mg 60 Kapseln 60 Kapseln €73.00 kaufen
5mg 90 Kapseln 90 Kapseln €96.00 kaufen
Dosierung Menge Preis  
10mg 10 Kapseln 10 Kapseln €26.00 kaufen
10mg 30 Kapseln 30 Kapseln €68.00 kaufen
10mg 60 Kapseln 60 Kapseln €131.00 kaufen
10mg 90 Kapseln 90 Kapseln €173.00 kaufen

Altace (Ramipril) ist ein ACE-Hemmer, der den Blutdruck senken kann oder nach einem Herzinfarkt eingenommen wird.

Es senkt den Blutdruck, indem es die Blutgefäße erweitert und entspannt, sodass das Herz nicht so stark pumpen muss, um das Blut durch den Körper fließen zu lassen.

  • Senkt den Blutdruck und verbessert Herzprobleme
  • Erweitert und entspannt die Blutgefäße
  • Die Einnahme erfolgt einmal pro Tag

Altace (Ramipril) FAQ's:

Ramipril Wirkung

Der Körper besitzt eine natürliche Funktion, um den Blutdruck zu regulieren. Der dabei ausgeschüttete Stoff wird Angiotensin-II genannt und vom Angiotensin-Converting-Enzym (ACE) produziert. Angiotensin II hat die Aufgabe, die Blutgefäße zu verengen, was den Druck durch das Blut in den Venen und Arterien erhöht.

Ramipril (Altace) entspannt die Blutgefäße

Ramipril hemmt ACE, damit es weniger Angiotensin II ausschüttet, als es normalerweise vorkommt, wodurch sich die Blutgefäße entspannen und das Blut besser fließen kann. Dies bedeutet, dass die Kontraktionen, die das Herz ausführen muss, um das Blut durch den Körper zu pumpen, nicht mehr so schwer ausfallen.

Ramipril kann somit zur Senkung des Blutdrucks und als mögliche Behandlung bei Männern und Frauen, die Symptome einer Herzinsuffizienz aufweisen, eingesetzt werden. Etliche Patienten haben sehr positive Erfahrungen mit der Wirkung von Ramipril gemacht und erleben keine Nebenwirkungen.

So setzt die Ramipril Wirkung ein

Natürlich reagiert jeder Körper anders auf die Wirkung von Ramipril. Die meisten Patienten können schon nach kurzer Zeit eine deutliche Verbesserung ihres Blutdruckes feststellen. Allerdings lässt sich die Zeit, die das Medikament braucht bis die Wirkung von Ramipril voll einsetzt, nicht genau vorhersagen. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt und lassen Sie Ihren Blutdruck auch während der Behandlung mit Ramipril weiterhin prüfen.

Die Ramipril-Wirkung ist nicht, beziehungsweise nur eingeschränkt, für Menschen mit Diabetes oder Leber-, Nieren- und Bindegewebserkrankungen geeignet. Weiterhin sollten Sie Ramipril (Altace) nicht einnehmen, wenn Sie derzeit schwanger sind oder Ihr Kind stillen. Besprechen Sie eventuelle Vorerkrankungen und Ihre bestehende Medikamenteneinnahme mit Ihrem Arzt, damit Sie gemeinsam die beste Behandlungsmöglichkeit finden können.

So unterstützen Sie die Wirkung von Ramipril

In unserem Alltag gibt es eine ganze Reihe von Dingen, die einen hohen Blutdruck begünstigen können. Vor allem Zigaretten, Übergewicht und Stress sind meist wichtige Faktoren, wenn Patienten unter einem zu hohen Blutdruck leiden. Ein gesunder Lebensstil ist daher besonders wichtig, um die Wirkung von Ramipril zu begünstigen. Gerade wenn Sie berufstätig sind, sollten Sie regelmäßige Ruhepausen in Ihren Alltag einbauen und sich Zeit für Körper und Geist nehmen. Achten Sie weiterhin auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse und treiben Sie regelmäßig Sport, dann tun Sie Ihr bestes um Ihren Blutdruck effektiv zu senken.

Ramipril Einnahme

Ramipril wurde für Menschen mit einem zu hohen Blutdruck entwickelt, um das Herz zu entlasten und das Risiko möglicher Folgeerkrankungen zu senken.

Das Präparat ist besonders einfach in der Einnahme. Die Ramipril Dosierung kann je nach Gesundheitszustand variieren und vom behandelnden Arzt angepasst werden, da das Medikament in unterschiedlichen Zusammensetzungen hergestellt wird.

Orale Einnahme der (Altace) Ramipril Tabletten mit Wasser

Das Präparat wird in den Stärken 1,25mg, 2,5mg, 5mg und 10mg hergestellt und ist daher für die meisten Patienten sehr gut geeignet. In den meisten Fällen empfehlen Ärzte, eine Tablette morgens unzerkaut mit einem Glas Wasser einzunehmen. Halten Sie sich bitte ganz genau an die Anweisungen Ihres Arztes, um die optimale Wirkung von Ramipril zu gewährleisten. Stellt sich nach etwa vier Wochen noch keine Besserung Ihres Blutdruckes ein, dann kann die Ramipril (Altace) Dosierung gegebenenfalls angepasst werden.

Ramipril behandelt Blutdruck am Ursprung

Ramipril hemmt die Produktion von Angiotensin II und behandelt den hohen Blutdruck auf diese Weise an der Wurzel. Sollten eventuell bereits Erkrankungen der Nieren, der Leber oder des Bindegewebes bestehen, dann kann die Dosierung von Ramipril entsprechend angepasst werden. Besprechen Sie Ihr Gesundheitsbild und Ihre momentane Medikation am besten genau mit Ihrem Arzt um den optimalen Behandlungsweg zu finden.

Mit Ramipril Folgeerkrankungen vermeiden

Auch während der Behandlung sollten Ihre Werte regelmäßig durch einen Arzt kontrolliert werden, so dass die Dosierung von Ramipril bei Bedarf angepasst werden kann. Da es zu ernsthaften Folgeerkrankungen kommen kann, wenn ein zu hoher Blutdruck unbehandelt bleibt, ist es besonders wichtig, dass Sie die für Sie bestmögliche Behandlungsmethode finden und diese durch einen gesunden Lebensstil unterstützen.

Wie bei jedem anderen Medikament auch sollten Sie sich vor der Einnahme von Ramipril die Packungsbeilage genau durchlesen. Sollten Sie Fragen zu der Einnahme und Dosierung von Ramipril haben, dann wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

(Altace) Ramipril Dosierung

Ramipril ist in unterschiedlichen Dosierungen erhältlich, die an den individuellen Gesundheitszustand angepasst werden können. Daher ist es für die meisten Anwender gut verträglich. Das Präparat wird in den Stärken 1,25mg, 2,5mg, 5mg und 10mg hergestellt.

Niedrigste Dosierung für Erstanwender

Den Patienten, die zum ersten Mal Ramipril kaufen, wird empfohlen mit der niedrigsten Dosierung zu beginnen. Während der Behandlung sollten die Werte unbedingt regelmäßig überprüft werden, um die Dosierung von Ramipril notfalls anpassen zu können.

Anpassung der Dosierung von Ramipril

Während der Anwendung sollte man sich neben täglichen Blutdruckmessungen zu Hause auch in regelmäßigen Abständig vom Arzt untersuchen lassen. Dieser kann entscheiden, ob das blutdrucksenkende Präparat die gewünschte Wirkung zeigt oder die Dosierung angepasst werden muss.

Stellt sich nach etwa vier Wochen noch keine Besserung Ihres Blutdruckes ein, dann kann die Ramipril Dosierung gegebenenfalls angepasst werden.

Einfluss anderer Medikamente auf die Ramipril Dosierung

Es ist wichtig, dass Patienten mit hohem Blutdruck unbedingt alle weiteren Medikamente beim Arzt angeben, bevor sie Ramipril einnehmen. Andere gleichzeitig eingenommene Medikamente können einen Einfluss auf die Dosierung von Ramipril haben. Es sollte dem Arzt auch mitgeteilt werden, ob eine Nierenerkrankung, Lebererkrankung oder Diabetes vorliegt.

Ramipril Nebenwirkungen

Ramipril gehört zur Gruppe der Angiotensin-Converting-Enzym-Hemmer (ACE-Hemmer). Diese Art von Medikamenten ist dafür bekannt, besonders wenige Nebenwirkungen hervorzurufen. Selbstverständlich kann es trotzdem, wie bei allen anderen Medikamenten auch, zu einigen Begleiterscheinungen kommen.

Ramipril Nebenwirkungen auf einen Blick

  • Kopfschmerzen
  • Erschöpfung
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • Veränderung des Geschmacks
  • Verstopfte Nase
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Verschwommene Sicht
  • Juckende Augen
  • Schwächegefühl
  • Blaue Flecken
  • Orientierungslosigkeit

Schwere (Altace) Ramipril Nebenwirkungen

Zu sehr seltenen Nebenwirkungen, von denen Patienten bereichten, gibt es nicht genug Daten, um eine Häufigkeit zu bestimmen. Sie treten nur bei sehr wenigen Patienten auf und können ein Anzeichen einer Intoleranz gegenüber dem Medikament sein. Wenn eine solche Ramipril Nebenwirkung bei Ihnen auftritt, suchen Sie sofort ärztliche Hilfe auf, um zu prüfen, ob ein anderes Medikament zur Senkung des Blutdrucks für Sie besser geeignet ist. Diese Ramipril Nebenwirkungen beinhalten:

  • Herzklopfen
  • Lungenbeschwerden wie Husten oder Luftnot
  • Stärkere blaue Flecken oder Blutungen als normal, zum Beispiel am Zahnfleisch
  • Starke Bauch- oder Rückenschmerzen, die an Anzeichen von Pankreatitis sein können
  • Anzeichen von Leberproblemen, zum Beispiel Gelbfärbung der Augen

Allergische Reaktionen

In seltenen Fällen treten bei der Einnahme von Ramipril Nebenwirkungen in Form von allergischen Reaktionen auf. Ist dies der Fall, beenden Sie die Einnahme des Medikamentes sofort und suchen Sie einen Arzt auf. Die Symptome, die auftreten können, beinhalten eine Schwellung des Gesichts, des Mundes oder des Rachens, Atem- oder Schluckbeschwerden. Auch ein starker Hautausschlag, Schwellungen oder Blasenbildung kann als allergische Ramipril Nebenwirkung auftreten.

Alle 2 Bewertungen anzeigen...

Bewertung

  • Mathias 18.05.2021

    Alles verlief problemlos.

    Alles verlief problemlos. Unkomplizierte Beratung,bin sehr zufrieden.

  • Florian 29.04.2021

    Klasse!

    Schnell, unkompliziert, einfach Klasse!