Metformin in Österreich ist ein Medikament zur Behandlung von Diabetes Typ 2.

Metformin ist eine beliebte Behandlung für Patienten mit Diabetes Typ 2. Metformin (Glucophage) kann den Zuckerspiegel im Blut nachhaltig senken. Zudem kann es das LDL-Cholesterin (Low Density Lipoprotein) herabsenken und das HDL-Cholesterin (High Density Lipoprotein) im Blut erhöhen. Ersteres wird als das schlechte Cholesterin, letzteres als das gute Cholesterin gesehen, das auch beim Abnehmen helfen kann. So senkt Metformin gleichzeitig den Cholesterinspiegel und hält den Zuckerspiegel unter Kontrolle. Das Präparat gehört zur Gruppe der Biguanid-Derivate, welche von Anwendern grundsätzlich gut vertragen werden.

Glucophage (Metformin) -Verpackung zur Behandlung von Diabetes Glucophagen-Tabletten (Metformin) 500 mg

Glucophage (Metformin)

5/5 Alle 2
  • ab €12.30 (inkl. MwSt. und Arztgebühr)
  • 500mg
  • 850mg
  • Anweisung
Dosierung Menge Preis  
500mg 30 Pillen 30 Pillen €12.30 kaufen
500mg 60 Pillen 60 Pillen €19.67 kaufen
500mg 90 Pillen 90 Pillen €27.30 kaufen
500mg 120 Pillen 120 Pillen €32.46 kaufen
500mg 180 Pillen 180 Pillen €42.79 kaufen
Dosierung Menge Preis  
850mg 30 Pillen 30 Pillen €16.23 kaufen
850mg 60 Pillen 60 Pillen €25.57 kaufen
850mg 90 Pillen 90 Pillen €34.67 kaufen
850mg 120 Pillen 120 Pillen €42.30 kaufen
850mg 180 Pillen 180 Pillen €57.54 kaufen

Es unterstützt den Körper, auf den reduzierten Insulin Spiegel zu reagieren, indem es den Zuckerspiegel im Blut senkt und kontrolliert.

  • Behandlung bei Diabetes Typ 2
  • Hilft dem Körper, den Zuckerspiegel unter Kontrolle zu halten
  • Tägliche Einnahme von zwei Tabletten

Metformin (Glucophage) Fakten:

Markennamen: Metformin

Hersteller: Pfizer

Wirkstoffgruppe: Biguanid-Derivat

Wirkungsdauer: Langfristig

Dosierung: 500mg, 850mg

Einnahme: Tablette - Oral mit Wasser

Glucophage (Metformin) FAQ's:

Metformin Wirkung

Es handelt sich bei diesem Medikament um oral einzunehmende Filmtabletten, die den gleichnamigen Wirkstoff Metformin enthalten. Die Wirkung von Metformin ist für Patienten mit Diabetes Typ 1 nicht geeignet

So wirkt Metformin im Körper

Metformin senkt als Biguanid den Blutzuckerspiegel bei Diabetes Typ 2 und stabilisiert die Produktion von Glukose in der Leber. Durch die Behandlung mit Metformin (Glucophage) wird der Körper in die Lage versetzt, auf eine geringere Menge Insulin anzusprechen und den Blutzuckerspiegel in einem gesunden Rahmen zu halten. Gleichzeitig werden LDL-Cholesterine (Low Density Lipoproteine) herabgesetzt und HDL Cholesterine (High Density Lipoproteine) gefördert.

Um die Wirkung von Metformin auf die individuellen Bedürfnisse abstimmen zu können, gibt es das Präparat mit einer Dosierung von 500mg und 850mg, insgesamt sollte die Dosis von 3000mg pro Tag nicht überschritten werden.

Sprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt, um den für Sie besten Behandlungsweg zu finden. Um die bestmögliche Wirkung von Metformin zu gewährleisten, sollten auch während der Einnahme weiterhin regelmäßige Bluttests durch Ihren Arzt durchgeführt werden.

Diese Behandlung ist nicht geeignet bei Diabetes Typ 1.

So setzt die Wirkung von Metformin ein

In der Regel wird Metformin sehr gut vertragen und es stellen sich schon nach kurzer Zeit gute gesundheitliche Erfolge ein. Viele Patienten berichten, dass sie durch die Einnahme keinerlei Nebenwirkungen erleben und mit der Wirkung von Metformin sehr zufrieden sind. Durch die Möglichkeit das Präparat individuell zu dosieren, können Sie die Intensität der Wirkung von Metformin selbst bestimmen und so das Beste aus der Behandlung machen. Lesen Sie sich vor der Einnahme dennoch in jedem Fall die Packungsbeilage genau durch und sprechen Sie mit Ihrem Arzt, falls Sie weitere Fragen zur Wirkung von Metformin haben.

So können Sie die Wirkung von Metformin gezielt unterstützen

Wer unter Diabetes leidet, sollte seine Gesundheit gezielt durch eine ausgewogene, nährstoffreiche Ernährung fördern und regelmäßig Sport treiben. Auf diese Weise wird das Herz-Kreislauf-System gefördert und die Wirkung von Metformin effektiv unterstützt. Versuchen Sie am besten eine Möglichkeit zu finden Bewegung regelmäßig in Ihren Alltag zu integrieren, zum Beispiel indem Sie joggen gehen. Auf den Konsum von größeren Mengen an Alkohol sollten Sie während der Behandlung verzichten. Um die optimale Wirkung von Metformin zu gewährleisten, sollten Sie sich außerdem genau an die Einnahmehinweise Ihres Arztes halten und ihn informieren falls Sie andere Medikamente einnehmen, damit es nicht zu Wechselwirkungen kommt.

Metformin (Glucophage) Einnahme

Metformin eignet sich für die Einnahme bei Diabetes Typ 2 Patienten. Das Medikament liegt in Tablettenform vor.
So erfolgt die Einnahme von Metformin

Eine Tablette Metformin (Glucophage) mit einer möglichen Dosierung von entweder 500mg oder 850mg, wird normalerweise zwei- bis dreimal täglich eingenommen. Dabei ist es wichtig, sich an die ärztliche Verschreibung zu halten. Die Einnahme der Metformin Tabletten sollte in Kombination mit einer Mahlzeit erfolgen.

Das Präparat kann in verschiedenen Dosierungen verschrieben werden, so dass die Einnahme individuell bei jeder Person angepasst werden kann. Normalerweise wird dazu geraten, zuerst mit einer niedrigeren Dosierung zu beginnen und diese bei Bedarf zu steigern.

Wie lange wird die Einnahme fortgeführt?

Metformin ist ein Medikament zur langfristigen Behandlung der Diabetes Typ 2 Erkrankung. Daher gibt es generell keine Begrenzung in der Einnahmezeit. Grundsätzlich wird das Medikament so lange eingenommen, wie es vom Arzt verschrieben wurde.

Wie viele Metformin Tabletten dürfen eingenommen werden?

Die maximale Dosierung von 3.000mg pro Tag sollte nicht überschritten werden. Patienten, die mit Metformin behandelt werden, sollten immer regelmäßige Bluttests durch den Arzt vornehmen. So kann sichergestellt werden, dass der Blutzuckerspiegel des Patienten stabil bleibt. Falls das Medikament nicht die gewünschte Wirkung erzielt, kann der Arzt die Dosierung entsprechend anpassen.

Metformin Dosierung

Metformin ist in verschiedenen Dosierungen erhältlich. Dies hat den Vorteil, dass die Dosierung
individuell angepasst werden kann und so weniger Nebenwirkungen auftreten.

Welche Dosierungen der Metformin Tabletten gibt es?

Das Medikament ist in 500mg oder 850mg Tabletten erhältlich. Die Inhaltsstoffe der Tabletten gehören zur Gruppe der Biguanide, die den Blutzuckerspiegel nachhaltig regulieren. Beide Dosierungen, sind für Patienten ab 18 Jahren bei unserer Online-Apotheke erhältlich.

Die Metformin Dosierung für Erstanwender

Patienten, die zum ersten Mal Metformin kaufen, werden zu einer geringeren Dosierung geraten. Dabei sollte immer der Arzt die Dosierung festlegen und nie vom Patienten ohne Absprache verändert werden. Falls die niedrige Erstdosierung nicht den gewünschten Effekt hat, kann die Dosierung vom Arzt angepasst werden.

Was passiert bei einer Unter- oder Überdosierung von Metformin?

Sie sollten immer versuchen, die Tabletten nach Einnahmevorschriften einzunehmen. Sollten Sie allerdings aus Versehen eine Einnahme vergessen, dann nehmen Sie auf keinen Fall bei der nächsten Einnahme die doppelte Dosierung ein. Fahren Sie mit der Behandlung einfach wie gewohnt fort. Sollten mehrere Einnahmen vergessen worden sein, sollten Sie Ihren Arzt kontaktieren.

Falls Sie aus Versehen eine Überdosis Metformin zu sich genommen haben, ist es wichtig, dass Sie sich umgehend bei einem Arzt melden, da es dabei zu starken Nebenwirkungen kommen kann.

Metformin Nebenwirkungen

Metformin ist ein nebenwirkungsarmes Präparat, das von den meisten Menschen sehr gut vertragen wird. Dies ist u.a. der Grund, warum Metformin das meist verschriebene Medikament für Patienten mit Diabetes Typ 2 ist. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die häufigen-, gelegentlichen- und seltenen Nebenwirkungen.

Metformin Nebenwirkungen in der Übersicht

HÄUFIG: Durchfall und Infektionen; Erbrechen und Übelkeit
GELEGENTLICH: abfallender Blutzuckerspiegel
SELTEN: Laktoseintoleranz

Kommt es bei der Einnahme von Metformin zu Nebenwirkungen, die länger anhalten und sehr unangenehm sind, dann sollten Sie natürlich Ihren Arzt konsultieren und eine alternative Behandlung erwägen.

Häufig auftretende Nebenwirkungen von Metformin

Es kann bei Metformin zu Begleiterscheinungen im Verdauungstrakt kommen. Diese fallen allerdings meistens sehr leicht auf und verschwinden nach kurzer Zeit wieder. Falls Durchfall, Magenschmerzen oder Verstopfung allerdings über einen längeren Zeitraum anhalten, sollte der Patient einen Arzt kontaktieren und die Dosierung eventuell anpassen lassen.

Die Wirkung optimieren und Nebenwirkungen vermeiden

Metformin (Glucophage) enthält Milchzucker und ist daher für Patienten mit einer Laktose-Intoleranz nicht geeignet. Außerdem kann Alkohol die Nebenwirkungen verstärken, weshalb der Konsum von Alkohol in Maßen gehalten werden sollte.

Anwender sollten dem Körper ein wenig Zeit geben, um sich an die Behandlung zu gewöhnen. Es kann sein, dass zu Beginn noch leichte Nebenwirkungen auftreten, die nach kurzer Zeit wieder verschwinden.

Alle 2 Bewertungen anzeigen...

Bewertung

  • Jörg (33) 02.10.2020

    Gut

    Sehr schnelle Bearbeitung und Lieferung. Gute Verpackung

  • Jens, Hamburg 19.08.2020

    Zuverlässig

    Klar, problemlos und zuverlässig! Der Preis hier ist super.